Liebe Bürgerinnen und Bürger in Hartenholm,

 

Politische Arbeit ist im Großen, wie im Kleinen: wechselhaft, anspruchsvoll, interessant und fragil. Gilt es doch für wenige gewählte Vertreter/innen einen Konsens zu finden, der Lösungen verspricht. Das ist das Bemühen und Anliegen der CDU-Fraktion in dieser Legislaturperiode. Dabei muss man auch mit unvorhersehbaren Situationen rechnen und sich unter Umständen personell neu finden, so wie jetzt geschehen: Nach dem Rücktritt der Fraktionsvorsitzenden Stephanie Viktorin sind die verbliebenenen CDU-Gemeindevertreter/innen überein gekommen, aus ihren Reihen die parteilose Elfi Saupe (63 Jahre, ehemalige Unternehmerin) zur neuen Fraktonsvorsitzenden zu benennen. Sie ist bereits seit 2016 für die CDU in der Gemeindepolitik aktiv.

„In der Gemeindepolitik sind wir in der Situation, dass wir den Rest der verbleibenden Legislaturperiode  mit nur noch 10 Mitgliedern  – anstatt wie gesetzlich geregelt 13 Mitgliedern – die politischen Aufgaben übernehmen müssen. Dies erfordert von jedem mehr Einsatz. Wir stellen uns dieser Herausforderung, nehmen diese ungewöhnliche Lage an und werden uns auch weiterhin zum Wohle aller Hartenholmerinnen und Hartenholmer einsetzen.“

Für die CDU sitzen Wilhlem Hasenkamp, Melanie Tödt, Elfi Saupe und René Bernklau (Nachrücker für Viktorin) in der Gemeindevertretung. In den Ausschüssen arbeiten weiterhin: Thomas Eidecker, Bernd Poggensee, Claudia Jarck, Norbert Saupe und Meinert Schweim mit.

Mehr als 228.000 Euro für den Sport im Kreis Segeberg

Setzen sich für die Sportförderung im Kreis Segeberg ein. Die Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck (rechts) und Patrick Pender.

Landesweit unterstützt das Land die Sanierung von kommunalen Sportanlagen. Dafür stehen rund 2,93 Millionen Euro aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Sportstätten und dem Projekt Sportland zur Verfügung.

„Insgesamt bekommen Kommunen aus dem Kreis Segeberg dieses Mal über 228.000 Euro aus dem IMPULS-Programm. So bekommt die Gemeinde Wiemersdorf für Ausbesserungsarbeiten im Freibad 31.000 Euro und die Gemeinde Boostedt für die Sanierung und Erweiterung der Sportanlage 97.000 Euro“, so der Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Segeberg-West, Ole Plambeck.

Der neugewählte designierte Landtagsabgeordnete Patrick Pender aus Norderstedt freut sich, dass die Gemeinde Kattendorf 100.343 Euro für die Dachsanierung der Sporthalle bekommt und auch die Gemeinde Tangstedt aus dem Kreis Stormarn 60.300 Euro für die Erneuerung der Tartanbahnen auf dem Sportplatz vom Land erhält.

„Unser klares langfristiges Ziel ist die Sanierung der kommunalen Sportstätten. Denn Sport ist sowohl gesellschaftlich als auch gesundheitlich enorm wichtig und verdient einen hohen Stellenwert in der Politik,“ so die beiden CDU-Politiker aus dem Kreis Segeberg.

„Dafür haben wir in den vergangenen Jahren landesweit schon deutlich mehr als 50 Millionen Euro aus unterschiedlichen Förderprogrammen bereitgestellt. Diesen Weg wollen wir konsequent fortsetzen,“ so Plambeck und Pender abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mehr Lebensmittel erzeugen. Preise stabil halten.

Bezahlbare Lebensmittel
Der Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine treibt auch die Lebensmittelpreise immer weiter in die Höhe. Im April 2022 mussten die Verbraucher über 8,5 Prozent mehr für Lebensmittel ausgeben als im Vorjahr. Die Preise von Eiern, Butter und Kartoffeln sind knapp 20 Prozent gestiegen, die von Speiseöl sogar um 30 Prozent. Wir brauchen echte Entlastung und vor allem eine Kraftanstrengung bei der Lebensmittelproduktion auch hier bei uns in Deutschland. Gute Ernährung darf keine Frage des Geldbeutels sein.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Schutzschirm gegen Inflation spannen

Steigende Preise
Richtig ist: Die Preise für Benzin und Diesel, Heizen oder warmes Wasser steigen unaufhörlich. Familien und Pendler müssen hohe Kosten schultern. Aber auch Auszubildende, Studierende, Unternehmer oder Rentner bekommen die hohen Kosten täglich zu spüren. Die Scholz-Regierung hat ein Paket geschnürt, das bei Weitem nicht ausreicht. Vor allem grenzt das Paket viele Menschen aus, die dringend auf Entlastung angewiesen sind. Die Bundesregierung muss mehr tun, um gerade auch die Einkommensgruppen zu entlasten, die in besonderer Weise von steigenden Preisen betroffen sind.

Veröffentlicht unter Allgemein |